x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt in den Evangelisch-lutherischen Landeskirchen Hannovers und Schaumburg-Lippe
|| Landeskirche Hannovers > Aktiv vor Ort > Hungermarsch in Cuxhaven

17. Ökumenischer Hungermarsch in Cuxhaven

Über 200 Menschen marschierten trotz stürmischem Wetter Einsatz

Handeln statt Wegschauen: „Solidarität geht – geh mit“ lautete das Motto des 17. Ökumenischen Hungermarschs in Cuxhaven. Über 200 Cuxhavener liefen mit, um mit dem Marsch für Kinder und Jugendliche, die in Cuxhaven und überall auf der Welt auf der Straße leben, zu unterstützen.

Insgesamt 7.300 Euro Spenden kamen so zusammen, die an Projekte von Brot für die Welt, Misereor und die Brasilienhilfe Avricres gehen.  Mit Trommeln und Transparenten machten die vielen Teilnehmenden auf der 12 Kilometer langen Strecke auf die Situation von Straßenkindern aufmerksam. Für den Marsch hatten sie sich vorher Sponsoren gesucht, die zugesagt hatten, für jeden Kilometer einen bestimmten Betrag zu spenden. Mit Spendendosen ausgestattet, sammelten die engagierten Cuxenhavener auch beim Hungermarsch.


Auf der Strecke liegen sechs katholische und evangelische Kirchen. In jeder Kirche war ein besonderes Programm mit Vorträgen, Anspielen, einem Orgelkonzert und Filmbeiträgen vorbereitet. Als Schirmherr der Aktion berichtete Uwe Becker, Beauftragter der Landeskirche Hannovers für „Brot für die Welt“, über verschiedene Projekte von Brot für die Welt, die für Kinder und Jugendliche ins Leben gerufen wurden, die auf der Straße leben.

  • © 2018 Brot für die Welt.