x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt in den Evangelisch-lutherischen Landeskirchen Hannovers und Schaumburg-Lippe
|| Landeskirche Hannovers > Sprengel Hannover
Tag 1 - Stadtkirchenverband Hannover

Ralf Meister, Uwe Becker und Hans-Joachim Lenke im Gespräch. Foto:Schneider

Uwe Becker kurz vor dem Tourstart im Torweg des Diakonischen Werkes evangelischer Kirchen in Niedersachsen. Foto: Schneider

Madlen Schneider im Brot-Dreirad kurz vor dem Start der Jubiläumstour. Foto: Becker

Erste Fahrt durch die Innenstadt Hannovers. Foto: Becker

Tag 2 - Laatzen-Springe - Springe

Bei hochsommerlichen Temperaturen lud das Team aus Springe zu Gesprächen vor dem Kirchenladen in der Innenstadt ein. | Foto:Schneider

Gruppenfoto vor dem Brot-Dreirad | Foto:Schneider

Tag 13 - KK Grafschaft Schaumburg

Vor der Jakobikirche in Rinteln. Foto:Becker

Tag 53 - KK Burgdorf - Burgdorf

Gleich und gleich gesellt sich gern. Auf der Tour durch den Kirchenkreis. | Foto:Schnarnhorst

Das Brot-Dreirad war beim lustigen Treiben des Sommergartens der St. Pankratius Weststadtkirche eingeladen. | Foto: Schneider

Tag 54 - KK Burgwedel-Langenhagen - Burgwedel und Fuhrberg

Emilio lauscht dem Gesang der Chorgemeinschaft Burgwedel Wettmar. | Foto: Becker

Tag 55 - KK Neustadt-Wunstorf - Wunstorf

Das Brot-Dreirad vor der Stiftskirche in Wunstorf. | Foto:Schneider

Bei dem Gottesdienst in der Stiftskirche stand das Jubiläum von Brot für die Welt und seine Botschaft im Mittelpunkt.| Foto: Günther

Tag 56 - KK Nienburg - Marklohe und Nienburg

Unterwegs im Kirchenkreis Nienburg. | Foto: Scharnhorst

Vor einen Supermarkt in Markelohe. | Foto:Scharnhorst

Das Brot-Dreirad mitten in der malerischen Innenstadt von Nienburg. | Foto: Scharnhorst

Tag 57 - KK Stolzenau-Loccum - Stolzenau

Kurze Reise durch die Zeit - das Brot-Dreirad vor dem Museum in Müchhagen. | Foto: Scharnhorst

Zwischen dem frischen Gemüse stand das Brot-Mobil auf dem Wochenmarkt in Stolzenau.

Mit einem kleinen Quiz und Fair-Trade-Produkten kamen die Mitglieder des lokalen Brot-für-die-Welt-Ausschusses mit den Marktbesucher*innen ins Gespräch. | Foto: Scharnhorst

 

 

Tag 58 - KK Ronnenberg - Barsinghausen

Vor dem Kloster in Barsinghausen besuchten verschiedene Schulklassen und die großen Kinder des Marienkäfer-Kindergarten das Brot-Dreirad. Sie bereiteten dem Brot-Team eine besondere Freude mit einem selbst gestalteten Plakat. Am Nachmittag war das Team beim Seniorenkreis der Mariengemeinde eingeladen. | Foto: Sabine Freitag

Schüler*innen der 4. Klassen der Wilhelm-Stedler-Schule hängen ihre Weltkugeln an einen Baum vor dem Kloster. | Foto:Schneider

Gruppenfoto nach einem gelungenen Tag. Auch Pastorin Uta Junginger freut sich:  "Heute hier in Barsinghausen waren Menschen im Alter von fünf bis 98 Jahren bei unseren Angeboten dabei. Es war eine tolle Aktion". | Foto: Sabine Freitag

Tag 59 - Sprengel Hannover

Blick in die Weiten des Sprengels Hannover | Foto:Schneider

Tag 60 - Hannover (Sprengel) - Hannover

Coming Home - Nach 60 Tagen auf Tour durch die Landeskirche Hannovers erreicht das Brot-Dreirad das Diakonische Werk. | Foto:Schneider

Brot für die Welt trifft auf (das Gemälde) Mann mit Brot schlägt Mann ohne Brot. | Foto:Schneider

Der Vorstand des Diakonischen Werkes evangelischer Kirchen in Niedersachsen e.V. begrüßt das Brot-Dreirad und freut sich über die erfolgreiche Tour zum Jubiläum. | Foto: Schneider

Tag 60+1 - Landeskirche Schaumburg-Lippe - Stadthagen

Herr Hagen aus der Landeskirche Schaumburg-Lippe und Herr Becker auf dem Wochenmarkt in Stadthagen. | Foto:Heselmeyer

Das Team von Brot für die Welt Hannovers in Stadthagen | Foto:Hagen

Hilfe zur Selbsthilfe

 

 

 

Seit mehr als fast 60 Jahren leistet Brot für die Welt in den Ländern des Südens Hilfe zur Selbsthilfe.

  • © 2021 Brot für die Welt.