x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt in den Evangelisch-lutherischen Landeskirchen Hannovers und Schaumburg-Lippe
|| Landeskirche Hannovers > FAQ - Häufig gestellte Fragen > FAQ-Was passiert mit meiner Spende?

FAQ-Was passiert mit meiner Spende?

Hier sehen Sie, wofür die Spenden an Brot für die Welt verwendet werden

Kommt meine Spende 1:1 bei den Menschen in Not an?
Brot für die Welt handelt schnell, unbürokratisch und geht zugleich verantwortlich sowie haushälterisch mit den Spenden um. Damit die gespendeten Gelder zweckgerichtet verwendet werden, ist ein System für Controlling, Evaluation und Monitoring nötig. Bis zu 12,3 Prozent der gespendeten Gelder fließen darum bei Brot für die Welt in die Verwaltung und Werbung. Das ist ein sehr geringer Wert. Umgerechnet auf einen Euro erreichen so 88 Cent von einem gespendeten Euro direkt die Projekte in den Ländern des Südens. Im Fokus steht die Projektförderung, doch die Erstellung von Bildungsmaterialien sowie die Organisation von Veranstaltungen und Vorträgen sind auch wichtig, um Spender transparent zu informieren und das Bewusstsein über soziale Zusammenhänge zu schaffen. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI), das jährlich das Spendensiegel von wohltätigen Organisationen überprüft, bescheinigt Brot für die Welt immer wieder niedrige Kosten für Werbung und Verwaltungsaufwand.

Ist es besser, wenn ich über meine Kirchengemeinde oder direkt an Brot für die Welt spende?
Jede Spende an Brot für die Welt hilft den Menschen in den Ländern des Südens. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Sie, die Arbeit von Brot für die Welt und seinen Projektpartnern mit Spenden zu unterstützen. Egal ob Sie über die Kollekte, Ihren Pfarrer in der Kirchengemeinde, das Online-Formular oder an ein Konto von Brot für die Welt spenden – Ihre Gabe kommt immer zu 100% bei uns an. Entscheiden Sie selbst, wie Sie am liebsten die Arbeit von Brot für die Welt unterstützen: Jede Unterstützung zählt!

Hilft Brot für die Welt nur Christen?
Brot für die Welt fördert alle Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind – unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer ethnischen Zugehörigkeit oder ihrer Religion. Unsere Handlungsmotivation ist christlich: Wir verstehen uns als Teil einer weltweiten Christenheit und suchen dafür die Zusammenarbeit mit Kirchen und kirchlichen Hilfswerken in aller Welt. Doch wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe nach Bedürftigkeit. Das betrifft auch die Projektpartner in den Ländern des Südens, mit denen wir zusammenarbeiten: Wir wählen sie nach ihrem Engagement und ihren Kompetenzen vor Ort aus, nicht nach ihrer Religion.

Kann ich verfolgen, was mit meiner Spende passiert ist (Kauf von Saatgut, Decken etc.)?
Wenn Sie an Brot für die Welt spenden, können Sie anhand von Projektbeschreibungen mit Aufzählungen von Bedarf und Kosten sehen, wofür gespendete Gelder verwendet werden. Auch in dem Projektheft werden ausführlich Projekte vorgestellt, die beispielhaft für die Arbeit in bestimmten Themenfeldern und Regionen auf der Welt stehen. Anhand dieser Berichte können Sie sehen, das in einem Projekt zehn Euro einer Spende für den Kauf von Hühnern zur Zucht oder 50 Euro für den Bau eines sturmsicheren Hauses gebraucht werden.

Wo kann ich sehen, was aus dem Projekt geworden ist, für das ich gespendet habe?
Brot für die Welt leistet in mehr als 1.000 Projekten jährlich zusammen mit lokalen Partnern Hilfe zur Selbsthilfe. Über Projektbeispiele zeigen wir Fortschritte in der Arbeit der Projekte, die Sie auf der Website www.brot-fuer-die-welt.de nachlesen können. Bei den von uns aus Niedersachsen gewählten Projektbeispielen veröffentlichen wir auf unserer regionalen Website Informationen mit Fortschritten in den Projekten, Fotos usw. Die Programmabteilung beobachtet die Verwendung von gespendeten Geldern in den Projekten genau und lässt diese wie beschrieben auch durch externe Wirtschaftsprüfer jährlich prüfen.

  • © 2018 Brot für die Welt.