x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt in den Evangelisch-lutherischen Landeskirchen Hannovers und Schaumburg-Lippe

Landraub - Land Grabbing

Von einem Kleinflugzeug aus dokumentieren Mitarbeitende von ASOCIANA die illegale Zerstörung des Waldes.

Landraub, Landnahme oder der englische Begriff „Land Grabbing“ kann bezeichnet werden als (rechtmäßiger oder unrechtmäßiger) Erwerb (Pacht oder Kauf) großer Landflächen durch nationale oder internationale Investoren. Er kann zur Einschränkung bislang gültiger, traditioneller Zugangs- und Nutzungsrechte führen und negative Auswirkungen auf die Ernährungssicherheit der heimischen Bevölkerung haben. Wer sind die Akteure und welche Motive stecken hinter dem gegenwärtigen Trend zum Landraub? Wir stellen Informationen bereit, um diese Diskussion auch vor Ort in Ihrer Gemeinde zu führen.

  • © 2018 Brot für die Welt.